Das Reizdarmsyndrom, aus dem Englischen Irritable Bowel Syndrome (IBS), ist ein Zustand, der sich mit unterschiedlicher Intensität durch vielfältige Symptome äußert, die Schmerzen und Unwohlsein im Bauchraum, in Verbindung mit Durchfall und/oder Verstopfung oder abwechselnd beides, umfassen.

Die Symptomatik variiert stark von Person zu Person und in gewissen Fällen kann sie sogar die Lebensqualität beeinflussen.

Diese Problematik wurde lang als Kolitis bzw. Reizkolon bezeichnet. Heute definiert man sie genauer mit Reizdarmsyndrom, wodurch die Einbeziehung nicht nur des Kolons, sondern des gesamten Darmtrakts zum Ausdruck kommt.

Das Reizdarmsyndrom ist in der europäischen Bevölkerung weit verbreitet und tritt häufiger bei Frauen auf.

Aboca